Module

Ein dauerhaftes Monitoring kann nur gewährleistet werden, wenn die IP-Adressen, von denen aus die Überwachung stattfindet nicht durch Firewall-Regeln blockiert werden. Bitte leiten Sie daher folgendes Datenblatt an Ihren Hoster/Provider weiter:

Die Modulbeschreibung ist eine detaillierte Erläuterung der einzelnen Komponenten der Enginsight Plattform. Hier ist eine kleine Übersicht:

  • Dashboard Das Dashboard ist sozusagen Ihre Kommandozentrale. Hier bekommen Sie einen Überblick über Ihren Account aus der Vogelperspektive und sehen die ausstehenden Issues. Außerdem können Sie von hier aus auf den Konfigurations-Manager zugreifen.

  • Umgebungen Mit Hilfe von Umgebungen bringen Sie können Sie ihre IT-Infrastruktur visualisieren, eine Asset Discovery durchführen sowie ganze Netzsegmente einem automatisierten Pentest unterziehen.

  • Hosts (Agent Pulsar) Der Enginsight Agent Pulsar ist eine Softwarekomponente, die auf einem Host installiert wird. Wenn Pulsar auf einem System installiert ist, dann kann der Agent über die Enginsight Server auf unsere verschiedenen Monitoring-Dienste zugreifen und das System von innen überwachen.

  • Endpunkte (Observer) Der Observer ist für den “Blick von Außen” verantwortlich. Er untersucht, welche Informationen man alleine durch die Beobachtung Ihrer Endpunkte von außen gewinnen kann, ohne internen Zugang zu den Systemen zu haben.

  • Observations (agentless) Observations sind Verfügbarkeitsüberwachungen, die ohne Agent (Agentless) stattfinden. Zu Observations zählen Ping-Checks, Port-Checks und SNMP.

  • Alarme Alarme sind ein Kernbestandteil der Enginsight Plattform. Mit ihnen können Sie sich warnen lassen, wenn ein bestimmtes Ereignis bzw. Problem in Ihrer IT-Infrastruktur auftritt, z. B. der plötzliche Ausfall einer Webseite. Hier finden Sie außerdem das Feature Webhooks.