MENU Schließen

Roadmap 2023: Aktiv. Gemeinsam. Wachsen.

Inhalt

Der Enginsight-Wachstumskurs geht auch in 2023 weiter. Wir haben viel vor: neue Features, neue Partnerunternehmen, ganz viele neue Kund:innen. – Sie?!

Aktiv

Die Feature-Roadmap für Enginsight ist prall gefüllt. Wir arbeiten u. a. für Sie an einem Zero-Day-Service für Schwachstellen, der automatisch über neue CVEs benachrichtigt. Künftig wird es möglich sein, auf allen Endgeräten, auf denen ein Pulsar-Agent läuft, ein Tray-Icon einzublenden, welches Auskunft über den aktuellen Status und die Aktivitäten des Pulsars gibt. Außerdem schaffen wir einen Syslog-Server, der alle Logs innerhalb einer IT inkl. Cloud-Anwendungen erfassen und auswerten kann; so wird Enginsight zum SIEM

Gibt es Features, die wir bisher nicht auf der Roadmap haben, die für Sie unerlässlich scheinen. Schreiben Sie uns!

Gemeinsam

Auch in 2023 hoffen wir auf viele persönliche Treffen. Wir machen es möglich: Neben den regelmäßig stattfindenden Webcasts, planen wir dieses Jahr einen deutlich größeren it-sa-Messestand als in den Vorjahren. 

Sie treffen uns außerdem im September auf der PITS. Und, worauf wir echt gespannt sind: Wir sind Sponsor des DSLAM von Reinhold Nawroth und Johannes Kresse. 

Egal, wo wir Sie treffen, wir freuen uns über jeden Erfahrungsaustausch mit Ihnen.

Wachsen

Weil die Lage in der IT-Sicherheit so spannend bleibt und immer neue Themen aufkommen, wollen wir Sie stets up-to-date halten: mit einem IT-Security-Schulungsprogramm. An der Detailplanung arbeiten wir derzeit noch. Falls Sie schon jetzt konkrete Interessen haben, melden Sie sich bei uns. Was wir nicht selbst wissen, weiß garantiert ein:e Expert:in aus unserem Netzwerk. 

Stay tuned (and safe 😉

Der IT-Security Newsletter

News rund um Enginsight und IT-Sicherheit für clevere Admins, CISOs und alle Sicherheits-Verantwortlichen

Weitere Beiträge im Enginsight Blog
Hacker mit Maske und Laptop

Was können automatisierte Pentests?

Mit gezielten Attacken auf das Firmennetzwerk, prüft man die vorhandenen Sicherheitsmaßnahmen auf Herz und Nieren. Einen Pentester zu engagieren, ist allerdings verhältnismäßig teuer. Gibt es

Enginsight Logo

100% Eigenentwicklung, Made in Germany.