Sittig und Enginsight: Partnerschaft im Zeichen der IT-Sicherheit

Inhalt

Sittig, Experte für automatische Ansage- und Alarmsysteme sowie IT-Dienstleister, setzt zur Absicherung der eigenen Systeme ebenso wie der seiner Kunden auf die IT-Security-Software Enginsight.

Der aus Frankfurt stammende Technologie-Dienstleister Sittig erweitert mit Enginsight sein IT-Service-Angebot um einen wichtigen weiteren Baustein. Für Enginsight bedeutet die Partnerschaft den konsequenten Ausbau des Netzwerkes an IT-Dienstleistern, die mit Enginsight IT-Sicherheit Realität werden lassen.

Marcus Schröder, Leiter IT-Services bei der Sittig Technologies GmbH: „Mit Enginsight können wir einerseits Kunden aller Größen ein umfassendes IT-Security-Paket bieten, andererseits unsere Sittig Cloud absichern, auf der wir unser cloudbasiertes automatisches Ansagesystem (PAXGuide Cloud) betreiben. Dazu haben wir Enginsight als On-Premises-Version in unserem eigenen Rechenzentrum gehostet. So können wir unseren Kunden höchste Datensicherheit garantieren und haben das Heft des Handelns vollkommen in unseren Händen. An der Zusammenarbeit mit jungen Unternehmen wie Enginsight schätzen wir den Dialog auf Augenhöhe, die kurzen Reaktionszeiten und die große Bereitschaft, auf unsere Wünsche und Anregungen einzugehen.“

Mario Jandeck, CEO bei der Enginsight GmbH: „Einerseits sprechen wir mit Enginsight als Endkunden Unternehmen aller Branchen und Größen an, andererseits ist unser Software-Produkt auch prädestiniert für IT-Systemhäuser und IT-Dienstleister. Ihnen bieten wir Skalierbarkeit, Mandantenfähigkeit und ein attraktives Partner-Rabatt-Modell. Die Zusammenarbeit mit qualifizierten Partnern wie Sittig ist für uns der Schlüssel, um IT-Sicherheit im Mittelstand zu verankern.“

Über Sittig

Als global tätiges Familienunternehmen ist die Sittig Technologies GmbH seit 1987 dreierlei: Sie ist deutscher Marktführer für automatische Ansagesysteme (z.B. an Flughäfen, Bahnstationen und Einkaufszentren). Zweitens konzipiert Sittig IP-basierte Notsprechsystem, die eine einfache Alarmierung gewährleisten. Darüber hinaus bietet Sittig IT-Services von der Planung über die Implementierung bis hin zur Wartung, wobei das Sicherheitskonzept stets im Mittelpunkt steht. Zu den Kunden gehören die Flughäfen Frankfurt, Zürich und München ebenso wie die Schweizerische Südostbahn und Sydney Trains.

www.sittig.de

Über Enginsight

Als Antwort auf die alltäglichen Herausforderungen in der IT-Abteilung eines Mittelständlers gründeten Eric Range und Mario Jandeck 2017 die Enginsight GmbH. Ihr Ziel: In einer einzigen, einfach zu bedienenden Benutzeroberfläche die wichtigsten Funktionen aus den Welten IT-Security, IT-Monitoring und IT-Management zusammenzubringen. Heute bietet Enginsight unter anderem eine autonome IT-Inventarisierung, automatisierte Penetrationstests, ein Security-Monitoring von Servern, Clients und Webseiten sowie ein hostbasiertes Intrusion Detection System. Dank flexiblen Lizenzmodell ist dieses umfangreiche Featureset für Unternehmen aller Größen erschwinglich.

www.enginsight.com

Share on linkedin
Share on twitter
Share on facebook
Der IT-Security Newsletter

News rund um Enginsight und IT-Sicherheit für clevere Admins, CISOs und alle Sicherheits-Verantwortlichen

Weitere interessante Security-Beiträge

Neuigkeiten über Enginsight, IT-Sicherheit, IT-Monitoring, Asset-Management, Risikomanagement und vieles mehr aus der Security-Branche, erfahren Sie in unserem Blog.

Mit XXS lassen sich Sitzungen von Browsern übernehmen.

Webseite von Bundesbehörde erlaubte Cross-Site-Scripting

Cross-Site-Scripting (XXS) ist seit vielen Jahren eine der meistgenutzten Angriffsvektoren auf Webseiten. Von einer Sicherheitslücke betroffen, die XXS-Attacken ermöglicht, sind leider noch immer zu viele Webseiten. Bis vor Kurzem betroffen: die Webseite des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Wir erklären, was es damit auf sich hat und was sich daraus lernen lässt.

Weiterlesen »
Enginsight Logo