Förderungen

Zuwendung aus dem Bundeshaushalt, Einzelplan 30, Kapitel 04, Titel 68321,
Haushaltsjahr 2020, für das Vorhaben:
 
"Automatische Sicherheits-Überwachung der gesamten IT-Infrastruktur"
 
Förderkennzeichen: 16KIS1156
 
Verbundkoordinator
Enginsight GmbH, Jena
Volumen
0,64 Mio € (davon 100 % Förderanteil durch BMBF)
Laufzeit
04/2020 – 03/2021
 

MOTIVATION

Die voranschreitende Digitalisierung eröffnet neue Möglichkeiten: Innovationen und zukunftsweisende technische Lösungen entstehen binnen kürzester Zeit und revolutionieren ganze Märkte. Doch je mehr Systeme vernetzt werden und Daten „ins Netz fließen“, desto interessanter werden diese Systeme für Hacker. Gleichzeitig bedeutet mehr Digitalisierung auch mehr Komplexität und damit mehr mögliche Angriffsflächen. Hierdurch wird es für Unternehmen immer schwieriger, eine adäquate Kontrolle über ihre IT-Systeme zu behalten. Als Ergebnis dieser Entwicklungen werden sowohl große als auch mittlere und kleine Unternehmen mit zunehmender Häufigkeit Opfer von Cyberangriffen.

ZIELE UND VORGEHEN

Im Projekt soll eine Plattform entwickelt werden, die große Datenmengen innerhalb der gesamten IT-Infrastruktur eines Unternehmens aggregieren und hinsichtlich IT-Sicherheit, Verfügbarkeit und Performance analysieren kann. Nur durch diese umfassende Sicht ist es möglich, den vielseitigen Problemen wie Cyberattacken, Überlastungen und Konfigurationsfehlern innerhalb kürzester Zeit auf die Spur zu kommen und den IT-Administratoren konkrete Handlungsempfehlungen bereitzustellen. Dabei wird auf neueste Techniken der Künstlichen Intelligenz gesetzt, um die wachsenden Datenströme zu analysieren und auszuwerten. Auf diese Weise kann der Verwaltungsaufwand gering gehalten und Enginsight-Technologien kostengünstig insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen zur Verfügung gestellt werden.

INNOVATIONEN UND PERSPEKTIVEN

Aktuell gibt es keine Sicherheitslösung, die die gesamte IT-Landschaft eines Unternehmens überwachen kann und dabei gleichzeitig für KMU kosteneffizient und mit geringem Aufwand einsetzbar ist. Der Markt ist bisher einerseits durch viele kleine Einzellösungen für spezielle Teilbereiche gekennzeichnet. Auf der anderen Seite gibt es Tools, welche eine sehr umfassende Überwachung ermöglichen, die für KMU jedoch aufgrund ihrer Komplexität und eines hohen Preises nicht praktikabel sind. Es bedarf also einer wirtschaftlich sinnvollen Lösung, die das Thema IT-Security für den deutschen Mittelstand greifbar und zugänglich macht. Dieses Ziel verfolgt Enginsight und stärkt somit die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft.

ZUWENDUNGSBESCHEID

Enginsight Logo